08.07.2017, von Patric Vogl

Arbeiten am Wasser: Am Biggesee

Eine behelfsmäßige Anlegestelle zu bauen, lautete die Aufgabe für 25 Helfer und Junghelfer des OV Attendorn am vergangenen Samstag (08.07.2017)

Die Baumannschaft

Eine Kernaufgabe des THW ist es, behelfsmäßige Infrastruktur herzustellen. In Rahmen dieser Aufgabe wurde kürzlich eine provisorische Anlegestelle in Bereich des Tauchplatzes an der Listerstraße gebaut. Aus leeren Fässern, Rundhölzern, Bohlen und sehr vielen Seilen entstand so recht zügig ein Steg. Dieser wurde auch prompt durch den Ruhrverband, welcher uns freundlicherweise die Genehmigung zur Ausbildung erteilt hat, in Augenschein genommen. Vielen der jüngeren Helfer wurde durch die Ausbildungseinheit einmal die Anwendung der vielen verschiedenen Stiche und Bunde aufgezeigt. So dient der Bockschnürbund zum Verbinden zweier Rundhölzer. Oder der Bretttafelbund zum Binden von Bohlenbrettern auf Rundhölzer. Natürlich wurde auch der Mastwurf mit Halbschlag, als Grundknoten im THW, verbaut.

 

Gegen Abend klang der Dienst, nach dem Zurückrüsten, mit einem gemeinsamen Eisessen aus.


  • Die Baumannschaft

  • Blick auf den Biggesee

  • Wie ging der Bretttafelbund nochmal?

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: