Attendorn, 30.09.2020, von Patric Vogl

Ausbildungsdienste in besonderen Zeiten

Aufgrund der Corona-Beschränkungen, die auch den Dienstbetrieb des THW beeinflussen, hat sich der Ortsverband Attendorn bei der Planung der letzte Dienste besondere Gedanken machen müssen.

So werden Ausbildungseinheiten maximal in Gruppenstärke geplant.

Kürzlich wurde daher ein Motor-Marsch durchgeführt.

Hierbei sind Fahrzeuge und zum Teil auch Gespanne mit Anhänger per Funk quer durch den Kreis Olpe gelotst worden. Für den jeweiligen Kraftfahrer war die besondere Herausforderung, dass hier auch sehr enge Nebenstraßen zu befahren waren. Die Bewegung großer Gespanne ist für die ehrenamtlichen Helfer keine alltägliche Aufgabe und muss daher regelmäßig geübt werden. Der Beifahrer konnte parallel seine Funkfähigkeiten festigen. Für die kommenden Wochen sind daher weiter kreative Ideen gefragt, welche uns erlauben den Ausbildungsstand zu halten und zu entwickeln.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: