Finnentrop, 25.03.2021

Feuer in Industriebetrieb in Finnentrop-Rönkhausen: Bergungsgruppe stützt Wand mit EGS ab

Um die Reste der Grundmauern einer Brandruine abzustützen rückte am 25.03. die Bergungsgruppe des OV Attendorn nach Finnentrop-Rönkhausen aus.

Gegen 11:15 Uhr alarmierte die Leitstelle per Sammelruf die Helfer des Ortsverbands Attendorn. Angefordert wurde die Bergungsgruppe mit dem Einsatzgerüstsystem zu einem großen Industriebrand in Finnentrop-Rönkhausen. Dort waren mehrere Einheiten der Feuerwehr Finnentrop seit dem frühen Morgen mit Löscharbeiten beschäftigt. Ebenfalls wurde die Fachgruppe Räumen des THW Olpe alarmiert, um die Brandnester mit dem Radbagger freizulegen.

Aufgabe für die Bergungsgruppe war es, eine Grundmauer der Brandruine gegen Umfallen zu sichern, da unmittelbar ein Mast der Oberleitung der Bahnstrecke Plettenberg-Finnentrop gefährdet war. Nach kurzer Lagebeurteilung, schritt man schnell zur Tat. Das benötigte Material musste manuell zur Einsatzstelle getragen werden, wo es unmittelbar auf einer Länge von 8m verbaut wurde. Zweieinhalb Stunden nach Ankunft konnte der Bahnverkehr wieder anlaufen. 

Im Einsatz befindliche Fahrzeuge:

GKW Bergungsgruppe Heros Attendorn 22/51 + Anhänger EGS Satz 1-5+

MTW Zugtrupp Heros Attendorn 21/10

MTW Stab Heros Attendorn 86/25

PKW OV Heros Attendorn 86/21

Stärke vor Ort:

1/2/10/13

 

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: