Weilerswist, 16.07.2021, von Patric Vogl

Sturmtief Bernd: Zugtrupp OV Attendorn führt Bereitstellungsraum in Weilerswist

Neben den lokalen Einsätze waren auch einige Kräfte des Ortsverbandes Attendorn aufgefordert in der Großschadenslage im Kreis Euskirchen zu unterstützen.

Noch während der nachgelagerten Aufräumarbeiten des Einsatzes vom Vortag wurde der Zugtrupp des Ortsverbandes Attendorn am 15.07. alarmiert, um einen Bereitstellungsraum im Kreis Euskirchen zu führen. Diesen hatten die Kameraden des Ortsverbandes Siegburg errichtet und mussten nun abgelöst werden. Mit 4 Helfer wurden so zahlreiche Einheiten provisorisch auf einem Supermarkt-Parkplatz verwaltet: neu eintreffende Einheiten wurden erfasst und gemeldet, anderen Einheiten wurden Aufgaben übermittelt oder mit Betriebsstoffen versorgt. Das Ganze erfolgte unter erschwerten Bedingungen, da sowohl Strom, Mobilfunknetz und teilweise auch der Digitalfunk ausgefallen war. 

Teilweise wendeten sich auch Anwohner mit Hilfeersuchen an die THW Helfer. Im Rahmen der Möglichkeiten wurde natürlich geholfen. 

Gegen 24 Uhr entspannte sich sich Lage und die Führung des BR wurde an den Zugtrupp des Ortsverbandes Waldbröl übergeben. 

Um 3 Uhr endete der Einsatz für die Helfer aus Attendorn.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: