Gemeinsamer Ausbildungsdienst TZ und Jugendgruppen

(19.03.) Einen gemeinsamen Ausbildungsdienst gestalteten kürzlich der Technische Zug und die 3 Jugendgruppen des OV Attendorn. Mit knapp 40 Helfern und Junghelfern wurde der Ihneschuss im Bereich des Wanderparkplatzes am Biggedamm angefahren. Dort wurde die Bergungsgruppe 1 mit der Jugendgruppe 1 verstärkt, welche den Auftrag erhielt, eine Wasserversorgung über eine Wegstecke von knapp 250 Metern aufzubauen. Die beiden Gruppenführer Ann-Kathrin und Florian mussten dabei den Überblick behalten und durch ständige Kommunikation den Aufbau koordinieren. Mithilfe von Tauchpumpen wurde das Wasser jeweils in einen großen Kunststoff-Behälter gefördert. Dort wurde die nächste Pumpe installiert. Insgesamt 3 dieser Behälter kamen zu Einsatz, bevor die zu versorgende Stelle erreicht wurde.

 

Die 2.Bergungsgruppe erhielt den Auftrag, sich, zusammen mit der Jugendgruppe 2, von der Fußgängerbrücke abzulassen. Hier kam die speziell hierfür geeignete Ablass-Ausrüstung zum Einsatz. Die Gruppenführer Johannes und Lukas wurde dabei fachlich von ausgebildeten Fachhelfer unterstützt. Eine besondere Herausforderung für viele Helfer war die Überwindung des des Geländers der Brücke in knapp 20 m Höhe.

 

Ein weiterer Trupp um Fachhelfer Pascal baute ein provisorisches Abstütz-System (ASH) aus Holz.

 

Einen besonderen Auftrag erhielt derweil die "Fachgruppe Mini"( 6-10 jährige) mit der Betreuerin Vera. Zunächst musste die Einsatzstelle weiträumig mithilfe von Pylonen und Warnschildern abgesichert werden. Danach wurde eine komplette Versorgungsstelle inklusive Küchenausstattung aufgebaut. Hier wurde nach dem Ende der Ausbildung ein gemeinsames Abendessen genossen.   

Die B1 baut einen provisorischen Stopfen in den Kunststoffbehälter
Überblick über die Einsatzstelle
Junghelfer Julius wird abgelassen
"Fachgruppe Mini" in Aktion. Hier wird Teamarbeit groß geschrieben