Fahren auf dem Wasser bei Dunkelheit

(29.10.) Zur jährlichen Ausbildungseinheit zum Fahren auf dem Wasser bei Dunkelheit ging es für 26 Helfer des OVs diesmal in den Neusser Hafen. Nach einer langen Anreise, bedingt durch diverse Baustellen auf den Autobahnen im Rheinland, ging es um 17:00 Uhr aufs Wasser. Da örtlich keine Slipanlagen zur Verfügung stehen, mussten alle Boote mithilfe des Ladekranes an der Spundwand zu Wasser gelassen werden. Der Kran wurde, aufgrund der geringen Wassertiefe, dazu extra auf Seilwinden-Betrieb umgerüstet. Bei bestem Fahrwetter wurde zunächst das Hafenbecken erkundet. Zu späterer Stunde ging es dann auf den offenen Rhein in Richtung Düsseldorf. Hier wurden verschiedene Fahrmanöver sowie das Erkennen und Ausweichen großer Schiffe bei Dunkelheit geübt. Nach einem gemeinsamen Abendessen wurde um 23.00 Uhr die Rückreise angetreten. 

Mehrzweck-Arbeitsboot im Hafenbecken
Mehrzweckboot auf dem Rhein
Kranen des Mehrzweckboots mit der Seilwinde