Nachtübung am Osterkopp

Am Samstag dem 07.11 um 16:00 trafen sich 30 Mitglieder der THW-Jugend Attendorn zur Nachtübung in der Unterkunft am Heggener Weg. Nach der Unterweisung in den Themen Verhalten im Einsatz, Umgang mit Stromerzeugern und Ausleuchten von Einsatzstellen konnte der praktische Teil für die 7 - 17 Jährigen THW'ler starten.

Die Junghelfer bildeten 2 Bergungsgruppen welche von unseren Junghelfern Jonas und Lukas angeleitet wurden. 

Mit Anbruch der Dunkelheit wurde dann das das "Einsatzgebiet" am Osterfeuerplatz der Waterpoote mit vier Einsatzfahrzeugen (MTW, GKW, öGA, MTW-Stab) angefahren. Sofort begannen die Junghelfer in Eigenregie das Gelände zu erkunden und eine großflächige Beleuchtung aufzubauen. Hierbei nutzten sie das große Repertoire des THW voll aus. Nach kurzer Zeit war das Gelände fachgerecht ausgeleuchtet.

Das Ziel der Übung die Einsatz- und Kommunikationsstrukturen zu festigen und unseren zukünftigen Einsatzkräften den Ablauf von möglichen Einsätzen näher zu bringen wurde zur vollsten Zufriedenheit der beobachtenden Betreuer erreicht.

Natürlich darf bei einer solchen Übung auch die Verpflegung nicht fehlen. Während unsere Jugendlichen mit den gestellten Aufgaben beschäftigt war, bereitete unsere Logistiktruppe die Verpflegung vor. Nach dem gemeinsamen Essen im Flutlicht und dem Rückbau wurde die Übung pünktlich um 23:00 beendet.

Ein paar Zahlen zur Übung:

12 x 1000W Flutlichtstrahler

2 x 2000W Powermoon® Scheinwerfer

3 x Akku Scheinwerfer

3 x Stromerzeuger ( 1x 3kVA, 1x 5kVA und 1x 16kVA)

wurden verwendet um die Einsatzstelle auszuleuchten.

Wir möchten uns beim Osterfeuerverein Waterpoote für die Bereitstellung des Geländes bedanken. 

Zuerst wurden die akku-betriebenen Einsatzstellen-Scheinwerfer aufgebaut
Danach die Scheinwerfer und Powermoons® die am Aggregat betrieben werden
Die erste Jugend-Bergungsgruppe (links) und die betreuenden Helfer(rechts)