Schule trifft THW

Eine besondere Zusammenarbeit zwischen dem St.Ursula Gymnasium und dem THW Attendorn fand am 05.06/06.06. in der Unterkunft des THWs am Heggener Weg 9 statt. Und das bereits im 3.Jahr in Folge.

Die 25 Kinder der Klasse 6a wollten zum Abschluss des Schuljahres, nachdem sie sowohl einen neuen Klassenlehrer bekommen, als auch in neue Klassen aufgeteilt werden, noch eine gemeinsame Unternehmung erleben.

Hier bot sich der Ortsverband Attendorn, auf dessen Gelände die Kinder ihre Zelte aufbauen und sich die Aufgaben des THW einmal veranschaulichen konnten.

Nach einer kurzen Vorstellung des THW im Allgemeinen ging es zu den praktischen Aufgaben.

Eine Gruppe, unter der bewährten Führung von Jung-Gruppenführer Lukas, bewegte einen LKW mit reiner Muskelkraft( Naja, ein Greifzug zur Verstärkung ebendieser war auch noch im Spiel) während die andere Gruppe den EGS-Turm bestieg und sich mithilfe von Absturzsicherung und Rollgliss® abseilte.

Jetzt musste Abkühlung herbei, und was gibt es da besseres als eine Wasserschlacht?

Gegen 22:00 Uhr war Bettruhe angesagt. Leider wurden die Schüler unsanft durch ihren Lehrer geweckt. Grund war das aufziehende, heftige Gewitter. Nachdem alle in den Schulungsraum innerhalb der Unterkunft geflüchtet waren, konnte die Nacht im Trockenen verbracht werden.

Gegen 7 Uhr war es allerdings vorbei mit dem Schlaf. Denn nach dem Frühstück hieß es Aufräumen, Packen und Abschied nehmen.

Für die beteiligten Helfer des Ortsverbands war es, wie immer, eine gelungene Aktion mit der Hoffnung, dass sich eventuell auch Interessenten für die Jungendgruppe unter den Teilnehmern finden.

Interessierte können sich unter

http://ov-attendorn.ov-cms.thw.de/jugend/mitmachen/

informieren.

Jung-Gruppenführer Lukas verteilt Aufgaben
Ziehen eines LKW mithilfe des Greifzuges
Die 2.Aufgabe: Erklimmen des EGS-Turmes
Eine "legendäre" Wasserschlacht zur Abkühlung!
Nachts mussten die Zelte wegen des Gewitters evakuiert werden.